Frank Carillo And The Bandoleros - "Someday"



Written by:  Thomas

March 31, 2008
Frank Carillo ist ein alter Hase im Musikgeschäft.  Der Amerikaner arbeitete in den letzten 30 Jahren unter anderem mit Peter Frampton zusammen, Twiggy und John Hammond.  In der Hauptsache aber ist er Solokünstler, der als Singer/Songwriter oder, wie aktuell, mit einer Band seiner kreativen Leidenschaft frönt.  2004 scharte er versierte Mitstreiter unter dem Namen BANDOLEROS um sich, produzierte mit "Bad Out There" ein bemerkenswertes Album und tourte mit solchen wie Faith Hill und THE DIXIE CHICKS durch die vereinigten Staaten.
Seine Stimme ist rau, das Gitarrenspiel so einfach wie effektiv. "Someday", die zweite Platte von FRANK CARILLO AND THE BANDOLEROS, ist die Poesie des Alltäglichen, eine lohnenswerte Reise in die Gefilde des uramerikanischen Blues.  Verfeinert durch Facetten des Southern-Rock und des Folk werden Sehnsüchte vertont und ohne jeden Schnörkel handgemachte Songs aus dem Herzen und der Seele geschöpft. Effekthascherei und moderner Schnickschnack sind Carillo fremd.  Unverfälscht spiegelt er seine Wurzeln wider, unterstützt von Kontrabass, Hammond Orgel und Percussions.  Das Ergebnis ist nachdenklich, unaufdringlich und faszinierend - und gewährt obendrein einen klischeefreien Blick auf die USA.

Autorwertung: 8.0 von 10 Punkten

For Additional Information, Interviews or CDs;  e-mail:  info@loritomgt.com  or visit:  www.loritomgt.com

BACK